Zum Anfang einen Witz:

 

Fritzchen wundert sich was seine Mama immer mit dem Mann im Schlafzimmer macht, wenn sein Vater zur Arbeit gegangen ist. Also beschließt Fritzchen, sich beim nächsten Mal im Schlafzimmerschrank zu verstecken. Gesagt, getan, der Mann kommt. Jedoch kommt nach ca. 5 Minuten Fritzchen's Vater wieder nach Hause und der Mann versteckt sich neben Fritzchen im Schrank

Fritzchen sagt zu dem Mann: "Du ich hab nen Teddy, den kannst Du kaufen. Kostet 5 DM!"
Mann: "Ich will Deinen Teddy nicht kaufen"
Fritzchen:"Wenn Du den nicht kaufst, schreie ich"

Der Mann kauft den Teddy. Nach 30 Sekunden möchte Fritzchen den Teddy zurück. Er droht damit zu schreien, wenn er senen Teddy nicht zurück bekommt. Nachdem er seinen Teddy wieder hat beginnt er das ganze von vorne. Er verkauft seinen Teddy und fordert ihn danach zurück. Der Preis des Teddys steigt allerdings ständig. Als er schließlich das Geld für sein Traumfahrad zusammen hat, hört er auf.

Nachdem er sich das Fahrrad auch gekauft hat, meint seine Mutter das sie nicht wissen will woher er das Geld für das Fahrrad hat. Wenn es allerdings einen Grund zur Beichte gäbe so solle Fritzchen dies tun.

Fritzchen geht also beichten. Er geht in den Beichststuhl und sagt zum Pfarrer: "Du ich hab hier nen Teddy". Darauf der Pfarrer: "Nein, nicht schon wieder!"